Neuigkeiten und Presseinformationen
rund um den Naturpark

Wanderwege im Hellbachtal eingeschränkt

Aktuelles

Temporäre Sperrung des Wanderweges im Hellbachtal

Auf dem beliebten Wanderweg im Hellbachtal ist ab Januar 2022 mit zeitweisen Sperrungen zu rechnen. Die Kreisforsten und der Naturpark Lauenburgische Seen bitten hierfür um Verständnis. Grund ist die Abfuhr des bereits eingeschlagenen Holzes aus den angrenzenden Waldgebieten und die Fortführung des dortigen Holzeinschlags. Die Kreisforsten und der Naturpark Lauenburgische Seen versuchen die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Sperrbereiche und Umgehungsmöglichkeiten werden – so gut es geht – von den Parkplätzen rechtzeitig ausgeschildert, für die Wochenenden ist eine Aufhebung der Absperrungen geplant. „Dennoch wird es sich leider nicht verhindern lassen, dass die Waldwege durch den LKW Transport in Mitleidenschaft gezogen werden,“ erklärt Annekatrin Kohn, Sprecherin der Kreisforsten. Wann mit einem Abschluss der Arbeiten zu rechnen ist, ist wetterabhängig und daher noch offen. Nach Abschluss der Maßnahmen werden die Wege wieder Instand gesetzt. Sofern erforderlich werden die Wege in der Zwischenzeit nach Möglichkeit begehbar gehalten.

In der sensiblen Naturschutzkulisse des Hellbachtals werden im Zuge der Holzernte ganz überwiegend nur Nadelbäume entnommen, um die Naturnähe und Strukturvielfalt des Waldes zu verbessern und den Laubholzanteil zu erhöhen. Das geerntete Holz geht zur regionalen Verarbeitung an heimische Sägewerke und wird zu langlebigen Produkten als Beitrag zur Co²-Bindung weiterverarbeitet.

Das Hellbachtal ist ein beliebtes Ausflugsziel, sowohl bei den Anwohnerinnen und Anwohnern, als auch bei den Tages- und Urlaubsgästen des Naturparks Lauenburgische Seen.

Zurück