Naturpark Lauenburgische Seen Schleswig-Holstein Natur Landschaft Freizeit Naturliebhaber Schutzgebiete Naturparke Naturschutz Erholung Wissen Lernen Handy-Audio-Guide Cruso Infotafel Inforamtionssystem

Natur erleben und
Wissenswertes erfahren.

Geschichten, Karten und Fotos – spannende Informationen begeistern für die Natur

Überall im Naturpark gibt es Möglichkeiten sich über Flora und Fauna und die verschiedenen Landschaften und Lebensräume zu informieren. Infotafeln, bequeme „Waldsofas“, die zu einer Rast mit schöner Aussicht einladen und ein digitaler Reiseführer versorgen Interessierte mit Hintergrundwissen und regionalen Anekdoten. An Park- und Rastplätzen sind Karten zur Orientierung angebracht und auf Schildern entlang vieler Wege sind ausführlich und gut verständlich Informationen zusammengestellt

Das Handy als Reiseführer –
„Handy-Audio-Guide“

Zunehmende Unterstützung erfährt der Besucher durch digitales Infotainment. Über ein Handy Guide-System können auf verschiedenen Themenradtouren durch den Kreis an mehr als 40 Infopunkten mit dem Mobiltelefon kostengünstig Informationen abgefragt werden. Auch für den Fernradweg Alte Salzstraße gibt es ein informatives Leitsystem rund um die Themen Salz, Natur und Kultur.

Alle Beiträge können Sie hier anhören oder lesen:

www.herzogtum-lauenburg.de

Vielfältige Infos sind auch über QR-Codes im Internet abrufbar.

Naturpark Lauenburgische Seen Schleswig-Holstein Natur Landschaft Freizeit Naturliebhaber Schutzgebiete Naturparke Naturschutz Erholung Wissen Lernen Handy-Audio-Guide Cruso Infotafel Informationssystem
Das handliche GPS-Gerät mit Kopfhörern

Mit „Cruso“ per GPS die Natur erkunden

Aus dem Museum kennt es jeder: Gerät ausleihen, zum Rundgang starten und spannende Informationen erhalten. Diese Möglichkeit gibt es auch im Naturpark Lauenburgische Seen mitten in der Natur. Zwei Wanderungen am Schaalsee sowie durch das Hellbachtal südlich von Mölln laden ein, die Landschaft zu genießen und gleichzeitig ihre Geheimnisse zu entdecken. Dabei nutzt das Gerät namens „Cruso“ die GPS-Technik, die es an den entsprechenden Stellen via Satelit aktiviert, um Informationen zum jeweiligen Standort anzubieten. Neben der optischen Übermittlung auf dem Display (mit Wanderkarte) ertönt aus dem Cruso eine Stimme und trägt die Infos vor.

Für die Touren am Schaalsee auf den Werdern bei Seedorf und Groß Zecher können Cruso-Geräte im Café-Restaurant „Zur Kutscherscheune in Groß Zecher ausgeliehen werden. Der rund 5 Kilometer lange Rundweg über den Zecher Werder startet direkt hinter dem Haus. Der mit 7,5 Kilometer etwas längere Rundweg über den Seedorfer Werder beginnt im nahe gelegenen Seedorf. Beide Wege geben immer wieder besondere Blicke auf den schönen Schaalsee frei. Er ist der tiefste See Norddeutschlands und er ist ein besonderes Refugium für Fauna und Flora.

Für die Wanderung durch das Hellbachtal gibt es Cruso-Geräte in der Tourist-Information Mölln (Tel.: 04542 85688-90 oder info@moelln-tourismus.de). Auf den zwölf Stationen der etwa sieben Kilometer langen Tour werden viele interessante Details zur Landschaft und ihren Tieren und Pflanzen gegeben.